1) Infor­ma­ti­on über die Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und Kon­takt­da­ten des Verantwortlichen

1.1 Wir freu­en uns, dass Sie unse­re Web­site besu­chen und bedan­ken uns für Ihr Inter­es­se. Im Fol­gen­den infor­mie­ren wir Sie über den Umgang mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bei der Nut­zung unse­rer Web­site. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind hier­bei alle Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den können.

1.2 Ver­ant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung auf die­ser Web­site im Sin­ne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) ist Nad­ja Tuf­fent­sam­mer, BEAGLETUFF®, Von-Wel­den-Str. 4, 72160 Horb, Deutsch­land, Tel.: +49 (0) 7451 6250936, E-Mail: info@beagletuff.com. Der für die Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Ver­ant­wort­li­che ist die­je­ni­ge natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwe­cke und Mit­tel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten entscheidet.

1.3 Die­se Web­site nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und ande­rer ver­trau­li­cher Inhal­te (z.B. Bestel­lun­gen oder Anfra­gen an den Ver­ant­wort­li­chen) eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung. Sie kön­nen eine ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dung an der Zei­chen­fol­ge „https://“ und dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Brow­s­er­zei­le erkennen.

2) Daten­er­fas­sung beim Besuch unse­rer Website

Bei der bloß infor­ma­to­ri­schen Nut­zung unse­rer Web­site, also wenn Sie sich nicht regis­trie­ren oder uns ander­wei­tig Infor­ma­tio­nen über­mit­teln, erhe­ben wir nur sol­che Daten, die Ihr Brow­ser an unse­ren Ser­ver über­mit­telt (sog. „Ser­ver-Log­files“). Wenn Sie unse­re Web­site auf­ru­fen, erhe­ben wir die fol­gen­den Daten, die für uns tech­nisch erfor­der­lich sind, um Ihnen die Web­site anzuzeigen:

  • Unse­re besuch­te Website
  • Datum und Uhr­zeit zum Zeit­punkt des Zugriffes
  • Men­ge der gesen­de­ten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von wel­chem Sie auf die Sei­te gelangten
  • Ver­wen­de­ter Browser
  • Ver­wen­de­tes Betriebssystem
  • Ver­wen­de­te IP-Adres­se (ggf.: in anony­mi­sier­ter Form)

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an der Ver­bes­se­rung der Sta­bi­li­tät und Funk­tio­na­li­tät unse­rer Web­site. Eine Wei­ter­ga­be oder ander­wei­ti­ge Ver­wen­dung der Daten fin­det nicht statt. Wir behal­ten uns aller­dings vor, die Ser­ver-Log­files nach­träg­lich zu über­prü­fen, soll­ten kon­kre­te Anhalts­punk­te auf eine rechts­wid­ri­ge Nut­zung hinweisen.

3) Hos­ting & Content-Delivery-Network

3.1 Hos­ting durch DigitalOcean
Wir nut­zen das Sys­tem der Digi­ta­lO­ce­an LLC, 101 Ave­nue of the Ame­ri­cas 10th Floor New York, NY 10013, USA (“Digi­ta­lO­ce­an”), zum Zwe­cke des Hostings und der Dar­stel­lung der Sei­ten­in­hal­te auf Basis einer Ver­ar­bei­tung in unse­rem Auf­trag. Sämt­li­che auf unse­rer Web­site erho­be­nen Daten wer­den auf den Ser­vern von Digi­ta­lO­ce­an ver­ar­bei­tet. Im Rah­men der vor­ge­nann­ten Leis­tun­gen kön­nen Daten auch im Rah­men einer wei­te­ren Ver­ar­bei­tung im Auf­trag an Ser­ver von Digi­ta­lO­ce­an in den USA über­mit­telt wer­den. Wir haben mit Digi­ta­lO­ce­an einen Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag („Data Pro­ces­sing Agree­ment“, ein­seh­bar unter https://www.digitalocean.com/legal/da­ta-pro­ces­sing-agree­ment/) geschlos­sen, in dem wir den Anbie­ter ver­pflich­ten, die Daten unse­rer Nut­zer zu schüt­zen und sie nicht an Drit­te weiterzugeben.
Wei­te­re Hin­wei­se zum Daten­schutz von Digi­ta­lO­ce­an erhal­ten Sie unter der nach­ste­hen­den Inter­net­sei­te: https://www.digitalocean.com/legal/pri­va­cy-poli­cy/
Eine wei­te­re Ver­ar­bei­tung auf ande­ren Ser­vern als den vor­ge­nann­ten von Digi­ta­lO­ce­an fin­det nur im nach­ste­hend mit­ge­teil­ten Rah­men statt.

3.2 NitroPack
Auf unse­rer Web­site ver­wen­den wir das Con­tent Deli­very Net­work (“CDN”) der Nitro­Pack LLC, Stu­dent­ski Kom­pleks, Sofia, post­code 1756, Bul­ga­ri­en („Nitro­Pack“).
Bei einem Con­tent Deli­very Net­work han­delt es sich um einen Online-Dienst, mit des­sen Hil­fe ins­be­son­de­re gro­ße Medi­en­da­tei­en (wie z.B. Gra­fi­ken, Sei­ten­in­hal­te oder Skrip­te) durch ein Netz regio­nal ver­teil­ter und über das Inter­net ver­bun­de­ner Ser­ver aus­ge­lie­fert wer­den. Der Ein­satz des Con­tent Deli­very Net­work von Nitro­Pack hilft uns bei der Opti­mie­rung der Lade­ge­schwin­dig­kei­ten unse­rer Website.
Die Ver­ar­bei­tung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an einer siche­ren und effi­zi­en­ten Bereit­stel­lung, sowie der Ver­bes­se­rung der Sta­bi­li­tät und Funk­tio­na­li­tät unse­rer Website.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Nitro­Pack unter https://nitropack.io/page/privacy

4) Coo­kies

Um den Besuch unse­rer Web­site attrak­tiv zu gestal­ten und die Nut­zung bestimm­ter Funk­tio­nen zu ermög­li­chen, ver­wen­den wir Coo­kies, also klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ihrem End­ge­rät abge­legt wer­den. Teil­wei­se wer­den die­se Coo­kies nach Schlie­ßen des Brow­sers auto­ma­tisch wie­der gelöscht (sog. „Ses­si­on-Coo­kies“), teil­wei­se ver­blei­ben die­se Coo­kies län­ger auf Ihrem End­ge­rät und ermög­li­chen das Spei­chern von Sei­ten­ein­stel­lun­gen (sog. „per­sis­ten­te Coo­kies“). Im letz­te­ren Fall kön­nen Sie die Spei­cher­dau­er der Über­sicht zu den Coo­kie-Ein­stel­lun­gen Ihres Web­brow­sers entnehmen.
Sofern durch ein­zel­ne von uns ein­ge­setz­te Coo­kies auch per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den, erfolgt die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ent­we­der zur Durch­füh­rung des Ver­tra­ges, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Fal­le einer erteil­ten Ein­wil­li­gung oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an der best­mög­li­chen Funk­tio­na­li­tät der Web­site sowie einer kun­den­freund­li­chen und effek­ti­ven Aus­ge­stal­tung des Seitenbesuchs.
Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den und ein­zeln über deren Annah­me ent­schei­den oder die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fäl­le oder gene­rell aus­schlie­ßen können.
Bit­te beach­ten Sie, dass bei Nicht­an­nah­me von Coo­kies die Funk­tio­na­li­tät unse­rer Web­site ein­ge­schränkt sein kann.

5) Kon­takt­auf­nah­me

5.1 Freshdesk
Wir nut­zen zur Bear­bei­tung von Kun­den­an­fra­gen das E-Mail-Ticket­sys­tem der Freshworks, Inc., 2950 S. Dela­ware Street, Suite 201, San Mateo, Cali­for­nia 94403, USA („Fresh­desk“). Stel­len Nut­zer unse­rer Web­sei­te Kon­takt­an­fra­gen per Mail, wer­den die­se im Ticket­sys­tem gespei­chert und orga­ni­siert, um eine chro­no­lo­gi­sche Bear­bei­tung zu ermög­li­chen und das Ser­vice­er­leb­nis zu ver­bes­sern. Nut­zer kön­nen über die indi­vi­du­ell ver­ge­be­ne Ticket-Num­mer stets den aktu­el­len Stand der Bear­bei­tung ihres Anlie­gens einsehen.
Aus­schließ­lich für die Orga­ni­sa­ti­on der Anfra­gen und deren Bear­bei­tung wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten soweit, wie in der Anfra­ge bereit­ge­stellt, jeden­falls aber Name, Vor­na­me und E-Mail-Adres­se erho­ben, an Fresh­desk über­mit­telt, dort gespei­chert und ausgelesen.
Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ist unser berech­tig­tes Inter­es­se an der effi­zi­en­ten Aus­ge­stal­tung unse­res Kun­den­ser­vice, an der schnellst­mög­li­chen Beant­wor­tung Ihres Anlie­gens und der Opti­mie­rung unse­res Ser­vice-Ange­bots gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Wir haben mit Fresh­desk einen Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag („Data Pro­ces­sing Adden­dum“, ein­seh­bar unter https://www.freshworks.com/da­ta-pro­ces­sing-adden­dum/) abge­schlos­sen, mit dem wir Fresh­desk ver­pflich­ten, die Daten unse­rer Kun­den zu schüt­zen und sie nicht an Drit­te wei­ter­zu­ge­ben. Für die Über­mitt­lung von Daten außer­halb des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums beruft sich Fresh­desk auf sog. Stan­dard­da­ten­schutz­klau­seln der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on, wel­che die Ein­hal­tung des euro­päi­schen Daten­schutz­ni­veaus gewähr­leis­ten sollen.
Ihre Daten wer­den nach abschlie­ßen­der Bear­bei­tung Ihrer Anfra­ge gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umstän­den ent­neh­men lässt, dass der betrof­fe­ne Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist und sofern kei­ne gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten entgegenstehen.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz von Fresh­desk erhal­ten Sie unter https://www.freshworks.com/de/datenschutz/

5.2 Im Rah­men der Kon­takt­auf­nah­me mit uns (z.B. per Kon­takt­for­mu­lar oder E-Mail) wer­den – aus­schließ­lich zum Zweck der Bear­bei­tung und Beant­wor­tung Ihres Anlie­gens und nur im dafür erfor­der­li­chen Umfang – per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ist unser berech­tig­tes Inter­es­se an der Beant­wor­tung Ihres Anlie­gens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kon­tak­tie­rung auf einen Ver­trag ab, so ist zusätz­li­che Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten wer­den gelöscht, wenn sich aus den Umstän­den ent­neh­men lässt, dass der betrof­fe­ne Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist und sofern kei­ne gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten entgegenstehen.

6) Daten­ver­ar­bei­tung bei Eröff­nung eines Kundenkontos

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten im jeweils erfor­der­li­chen Umfang wei­ter­hin erho­ben und ver­ar­bei­tet, wenn Sie uns die­se bei der Eröff­nung eines Kun­den­kon­tos mit­tei­len. Wel­che Daten für die Kon­to­er­öff­nung erfor­der­lich sind, ent­neh­men Sie der Ein­ga­be­mas­ke des ent­spre­chen­den For­mu­lars auf unse­rer Web­site. Eine Löschung Ihres Kun­den­kon­tos ist jeder­zeit mög­lich und kann durch eine Nach­richt an die o.g. Adres­se des Ver­ant­wort­li­chen erfol­gen. Nach Löschung Ihres Kun­den­kon­tos wer­den Ihre Daten gelöscht, sofern alle dar­über geschlos­se­nen Ver­trä­ge voll­stän­dig abge­wi­ckelt sind, kei­ne gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­fris­ten ent­ge­gen­ste­hen und unse­rer­seits kein berech­tig­tes Inter­es­se an der Wei­ter­spei­che­rung fortbesteht.

7) Kom­men­tar­funk­ti­on

Im Rah­men der Kom­men­tar­funk­ti­on auf die­ser Web­site wer­den neben Ihrem Kom­men­tar auch Anga­ben zum Zeit­punkt der Erstel­lung des Kom­men­tars und der von Ihnen gewähl­te Kom­men­ta­toren­na­me gespei­chert und auf die­ser Web­site ver­öf­fent­licht. Fer­ner wird Ihre IP-Adres­se aus Sicher­heits­grün­den gespei­chert, um im Fal­le rechts­wid­ri­ger Kom­men­ta­re eine Zuord­nung zum Urhe­ber zur ermög­li­chen. Ihre E-Mail­adres­se wird für eine Kon­takt­auf­nah­me mit Ihnen gespei­chert, falls ein Drit­ter Ihren ver­öf­fent­lich­ten Inhalt als rechts­wid­rig bean­stan­den sollte.

8) Nut­zung von Kun­den­da­ten zur Direktwerbung

8.1 Anmel­dung zu unse­rem E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unse­rem E-Mail News­let­ter anmel­den, über­sen­den wir Ihnen regel­mä­ßig Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Ange­bo­ten. Pflicht­an­ga­be für die Über­sen­dung des News­let­ters ist allein Ihre E-Mail­adres­se. Die Anga­be wei­te­rer Daten ist frei­wil­lig und wird ver­wen­det, um Sie per­sön­lich anspre­chen zu kön­nen. Für den News­let­ter-Ver­sand ver­wen­den wir das sog. Dou­ble Opt-in Ver­fah­ren, mit dem sicher­ge­stellt wird, dass Sie News­let­ter erst erhal­ten, wenn Sie uns durch Betä­ti­gung eines an die ange­ge­be­ne Mail­adres­se ver­sand­ten Veri­fi­zie­rungs­links aus­drück­lich Ihre Ein­wil­li­gung in den News­let­ter­emp­fang bestä­tigt haben

Mit der Akti­vie­rung des Bestä­ti­gungs­links ertei­len Sie uns Ihre Ein­wil­li­gung für die Nut­zung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Hier­bei spei­chern wir Ihre vom Inter­net Ser­vice-Pro­vi­der (ISP) ein­ge­tra­ge­ne IP-Adres­se sowie das Datum und die Uhr­zeit der Anmel­dung, um einen mög­li­chen Miss­brauch Ihrer E-Mail- Adres­se zu einem spä­te­ren Zeit­punkt nach­voll­zie­hen zu kön­nen. Die von uns bei der Anmel­dung zum News­let­ter erho­be­nen Daten wer­den streng zweck­ge­bun­den ver­wen­det. Sie kön­nen den News­let­ter jeder­zeit über den dafür vor­ge­se­he­nen Link im News­let­ter oder durch ent­spre­chen­de Nach­richt an den ein­gangs genann­ten Ver­ant­wort­li­chen abbe­stel­len. Nach erfolg­ter Abmel­dung wird Ihre E-Mail­adres­se unver­züg­lich in unse­rem News­let­ter-Ver­tei­ler gelöscht, soweit Sie nicht aus­drück­lich in eine wei­te­re Nut­zung Ihrer Daten ein­ge­wil­ligt haben oder wir uns eine dar­über­hin­aus­ge­hen­de Daten­ver­wen­dung vor­be­hal­ten, die gesetz­lich erlaubt ist und über die wir Sie in die­ser Erklä­rung informieren.

8.2 - News­let­ter-Ver­sand via MailChimp
Der Ver­sand unse­rer E-Mail-News­let­ter erfolgt über den tech­ni­schen Dienst­leis­ter The Rocket Sci­ence Group, LLC d/b/a Mail­Chimp, 675 Pon­ce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlan­ta, GA 30308, USA (http://www.mailchimp.com/), an den wir Ihre bei der News­let­ter­an­mel­dung bereit­ge­stell­ten Daten wei­ter­ge­ben. Die­se Wei­ter­ga­be erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unse­rem berech­tig­ten Inter­es­se an der Ver­wen­dung eines wer­be­wirk­sa­men, siche­ren und nut­zer­freund­li­chen News­let­ter­sys­tems. Bit­te beach­ten Sie, dass Ihre Daten in der Regel an einen Ser­ver von Mail­Chimp in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert werden.
Mail­Chimp ver­wen­det die­se Infor­ma­tio­nen zum Ver­sand und zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung der News­let­ter in unse­rem Auf­trag. Für die Aus­wer­tung beinhal­ten die ver­sen­de­ten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bild­da­tei­en dar­stel­len, die auf unse­rer Web­site gespei­chert sind. So kann fest­ge­stellt wer­den, ob eine News­let­ter-Nach­richt geöff­net und wel­che Links ggf. ange­klickt wur­den. Mit­hil­fe der Web-Beacons wer­den von Mail­chimp auto­ma­ti­siert gene­rel­le, nicht per­so­nen­be­zo­ge­ne Sta­tis­ti­ken über das Reak­ti­ons­ver­hal­ten auf News­let­ter-Kam­pa­gnen erstellt. Auf Basis unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an der sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung der News­let­ter­kam­pa­gnen zur Opti­mie­rung der werb­li­chen Kom­mu­ni­ka­ti­on und der bes­se­ren Aus­rich­tung auf Emp­fän­ger­inter­es­sen wer­den durch die Web-Beacons gemäß Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO aber auch Daten des jewei­li­gen News­let­ter-Emp­fän­gers erfasst (Mail­adres­se, Zeit­punkt des Abrufs, IP-Adres­se, Brow­ser­typ und Betriebs­sys­tem) und ver­wer­tet. Die­se Daten las­sen einen indi­vi­du­el­len Rück­schluss auf den News­let­ter-Emp­fän­ger zu und wer­den von Mail­chimp zur auto­ma­ti­sier­ten Erstel­lung einer Sta­tis­tik ver­ar­bei­tet, die erken­nen lässt, ob ein bestimm­ter Emp­fän­ger eine News­let­ter-Nach­richt geöff­net hat.
Wenn Sie die Daten­ana­ly­se zu sta­tis­ti­schen Aus­wer­tungs­zwe­cken deak­ti­ve­ren möch­ten, müs­sen Sie den News­let­ter­be­zug abbestellen.
Auch Mail­Chimp kann die­se Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO selbst auf­grund sei­nes eige­nen berech­tig­ten Inter­es­ses an der bedarfs­ge­rech­ten Aus­ge­stal­tung und der Opti­mie­rung des Diens­tes sowie zu Markt­for­schungs­zwe­cken nut­zen, um etwa zu bestim­men, aus wel­chen Län­dern die Emp­fän­ger kom­men. Mail­Chimp nutzt die Daten unse­rer News­let­ter­emp­fän­ger jedoch nicht, um die­se selbst anzu­schrei­ben oder sie an Drit­te weiterzugeben.
Zum Schutz Ihrer Daten in den USA haben wir mit Mail­Chimp einen Daten­ver­ar­bei­tungs­auf­trag („Data-Pro­ces­sing-Agree­ment“) auf Basis der Stan­dard­ver­trags­klau­seln der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on abge­schlos­sen, um die Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Mail­Chimp zu ermög­li­chen. Die­ser Daten­ver­ar­bei­tungs­ver­trag kann bei Inter­es­se unter nach­ste­hen­der Inter­net­adres­se ein­ge­se­hen wer­den: https://mailchimp.com/legal/da­ta-pro­ces­sing-adden­dum/
Die Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Mail­Chimp kön­nen Sie hier einsehen:
https://mailchimp.com/legal/privacy/

8.3 - Wer­bung per Briefpost
Auf Grund­la­ge unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an per­so­na­li­sier­ter Direkt­wer­bung behal­ten wir uns vor, Ihren Vor- und Nach­na­men, Ihre Post­an­schrift und - soweit wir die­se zusätz­li­chen Anga­ben im Rah­men der Ver­trags­be­zie­hung von Ihnen erhal­ten haben - Ihren Titel, aka­de­mi­schen Grad, Ihr Geburts­jahr und Ihre Berufs-, Bran­chen- oder Geschäfts­be­zeich­nung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu spei­chern und für die Zusen­dung von inter­es­san­ten Ange­bo­ten und Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Pro­duk­ten per Brief­post zu nutzen.
Sie kön­nen der Spei­che­rung und Nut­zung Ihrer Daten zu die­sem Zweck jeder­zeit durch eine ent­spre­chen­de Nach­richt an den Ver­ant­wort­li­chen widersprechen.

8.4 Waren­ver­füg­bar­keits­be­nach­rich­ti­gung per E-Mail

Für tem­po­rär nicht ver­füg­ba­re Arti­kel kön­nen Sie sich für den Erhalt von E-Mail-Waren­ver­füg­bar­keits­be­nach­rich­ti­gun­gen anmel­den. Hier­bei über­sen­den wir Ihnen per E-Mail ein­ma­lig eine Nach­richt über die Ver­füg­bar­keit des jeweils von Ihnen aus­ge­wähl­ten Arti­kels. Pflicht­an­ga­be für die Über­sen­dung die­ser Benach­rich­ti­gung ist allein Ihre E-Mail­adres­se. Die Anga­be wei­te­rer Daten ist frei­wil­lig und wird ggf. ver­wen­det, um Sie per­sön­lich anspre­chen zu kön­nen. Für den Mail­ver­sand ver­wen­den wir das sog. Dou­ble Opt-in Ver­fah­ren, mit dem sicher­ge­stellt wird, dass Sie eine Benach­rich­ti­gung erst erhal­ten, wenn Sie uns durch Betä­ti­gung eines an die ange­ge­be­ne Mail­adres­se ver­sand­ten Veri­fi­zie­rungs­links aus­drück­lich Ihre dies­be­züg­li­che Ein­wil­li­gung bestä­tigt haben.

Mit der Akti­vie­rung des Bestä­ti­gungs­links ertei­len Sie uns Ihre Ein­wil­li­gung für die Nut­zung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Hier­bei spei­chern wir Ihre vom Inter­net Ser­vice-Pro­vi­der (ISP) ein­ge­tra­ge­ne IP-Adres­se sowie das Datum und die Uhr­zeit der Anmel­dung, um einen mög­li­chen Miss­brauch Ihrer E-Mail- Adres­se zu einem spä­te­ren Zeit­punkt nach­voll­zie­hen zu kön­nen. Die von uns bei der Anmel­dung zu unse­rem E-Mail-Benach­rich­ti­gungs­dienst zur Waren­ver­füg­bar­keit erho­be­nen Daten wer­den streng zweck­ge­bun­den ver­wen­det. Sie kön­nen die Ver­füg­bar­keits­be­nach­rich­ti­gun­gen jeder­zeit durch ent­spre­chen­de Nach­richt an den ein­gangs genann­ten Ver­ant­wort­li­chen abbe­stel­len. Nach erfolg­ter Abmel­dung wird Ihre E-Mail­adres­se unver­züg­lich aus unse­rem hier­für ein­ge­rich­te­ten Ver­tei­ler gelöscht, soweit Sie nicht aus­drück­lich in eine wei­te­re Nut­zung Ihrer Daten ein­ge­wil­ligt haben oder wir uns eine dar­über hin­aus­ge­hen­de Daten­ver­wen­dung vor­be­hal­ten, die gesetz­lich erlaubt ist und über die wir Sie in die­ser Erklä­rung informieren.

9) Daten­ver­ar­bei­tung zur Bestellabwicklung

9.1 Soweit für die Ver­trags­ab­wick­lung zu Lie­fer- und Zah­lungs­zwe­cken erfor­der­lich, wer­den die von uns erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an das beauf­trag­te Trans­port­un­ter­neh­men und das beauf­trag­te Kre­dit­in­sti­tut weitergegeben.

Sofern wir Ihnen auf Grund­la­ge eines ent­spre­chen­den Ver­tra­ges Aktua­li­sie­run­gen für Waren mit digi­ta­len Ele­men­ten oder für digi­ta­le Pro­duk­te schul­den, ver­ar­bei­ten wir die von Ihnen bei der Bestel­lung über­mit­tel­ten Kon­takt­da­ten (Name, Anschrift, Mail­adres­se), um Sie im Rah­men unse­rer gesetz­li­chen Infor­ma­ti­ons­pflich­ten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO auf geeig­ne­tem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­weg (etwa pos­ta­lisch oder per Mail) über anste­hen­de Aktua­li­sie­run­gen im gesetz­lich vor­ge­se­he­nen Zeit­raum per­sön­lich zu infor­mie­ren. Ihre Kon­takt­da­ten wer­den hier­bei streng zweck­ge­bun­den für Mit­tei­lun­gen über von uns geschul­de­te Aktua­li­sie­run­gen ver­wen­det und zu die­sem Zweck durch uns nur inso­weit ver­ar­bei­tet, wie dies für die jewei­li­ge Infor­ma­ti­on erfor­der­lich ist.

Zur Abwick­lung Ihrer Bestel­lung arbei­ten wir fer­ner mit dem / den nach­ste­hen­den Dienstleister(n) zusam­men, die uns ganz oder teil­wei­se bei der Durch­füh­rung geschlos­se­ner Ver­trä­ge unter­stüt­zen. An die­se Dienst­leis­ter wer­den nach Maß­ga­be der fol­gen­den Infor­ma­tio­nen gewis­se per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten übermittelt.

9.2 Wei­ter­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten an Versanddienstleister

- Deut­sche Post
Erfolgt die Zustel­lung der Ware durch die Deut­sche Post (Deut­sche Post AG, Charles-de-Gaul­le-Stra­ße 20, 53113 Bonn), so geben wir Ihre E-Mail-Adres­se gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO vor der Zustel­lung der Ware zum Zweck der Abstim­mung eines Lie­fer­ter­mins bzw. zur Lie­fe­r­ankün­di­gung an die Deut­sche Post wei­ter, sofern Sie hier­für im Bestell­pro­zess Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung erteilt haben. Ande­ren­falls geben wir zum Zwe­cke der Zustel­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO nur den Namen des Emp­fän­gers und die Lie­fer­adres­se an die Deut­sche Post wei­ter. Die Wei­ter­ga­be erfolgt nur, soweit dies für die Waren­lie­fe­rung erfor­der­lich ist. In die­sem Fall ist eine vor­he­ri­ge Abstim­mung des Lie­fer­ter­mins mit der Deut­schen Post bzw. die Lie­fe­r­ankün­di­gung nicht möglich.
Die Ein­wil­li­gung kann jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft gegen­über dem oben bezeich­ne­ten Ver­ant­wort­li­chen oder gegen­über der Deut­schen Post wider­ru­fen werden.
- DHL
Erfolgt die Zustel­lung der Ware durch den Trans­port­dienst­leis­ter DHL (DHL Paket GmbH, Sträß­chens­weg 10, 53113 Bonn), so geben wir Ihre E-Mail-Adres­se gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO vor der Zustel­lung der Ware zum Zweck der Abstim­mung eines Lie­fer­ter­mins bzw. zur Lie­fe­r­ankün­di­gung an DHL wei­ter, sofern Sie hier­für im Bestell­pro­zess Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung erteilt haben. Ande­ren­falls geben wir zum Zwe­cke der Zustel­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO nur den Namen des Emp­fän­gers und die Lie­fer­adres­se an DHL wei­ter. Die Wei­ter­ga­be erfolgt nur, soweit dies für die Waren­lie­fe­rung erfor­der­lich ist. In die­sem Fall ist eine vor­he­ri­ge Abstim­mung des Lie­fer­ter­mins mit DHL bzw. die Lie­fe­r­ankün­di­gung nicht möglich.
Die Ein­wil­li­gung kann jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft gegen­über dem oben bezeich­ne­ten Ver­ant­wort­li­chen oder gegen­über dem Trans­port­dienst­leis­ter DHL wider­ru­fen werden.

9.3 Ver­wen­dung von Pay­m­ent­dienst­leis­tern (Zah­lungs­diens­ten)

- Apple Pay
Wenn Sie sich für die Zah­lungs­art „Apple Pay“ der Apple Dis­tri­bu­ti­on Inter­na­tio­nal (Apple), Hol­ly­hill Indus­tri­al Esta­te, Hol­ly­hill, Cork, Irland, ent­schei­den, erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über die „Apple Pay“-Funktion Ihres mit iOS, watchOS oder macOS betrie­be­nen End­ge­rä­tes durch die Belas­tung einer bei „Apple Pay“ hin­ter­leg­ten Zah­lungs­kar­te. Apple Pay ver­wen­det hier­bei Sicher­heits­funk­tio­nen, die in die Hard­ware und Soft­ware Ihres Geräts inte­griert sind, um Ihre Trans­ak­tio­nen zu schüt­zen. Für die Frei­ga­be einer Zah­lung ist somit die Ein­ga­be eines zuvor durch Sie fest­ge­leg­ten Codes sowie die Veri­fi­zie­rung mit­tels der „Face ID“- oder „Touch ID“ – Funk­ti­on ihres End­ge­rä­tes erforderlich.
Zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung wer­den Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung in ver­schlüs­sel­ter Form an Apple wei­ter­ge­ge­ben. Apple ver­schlüs­selt die­se Daten sodann erneut mit einem ent­wick­ler­spe­zi­fi­schen Schlüs­sel, bevor die Daten zur Durch­füh­rung der Zah­lung an den Zah­lungs­dienst­leis­ter der in Apple Pay hin­ter­leg­ten Zah­lungs­kar­te über­mit­telt wer­den. Die Ver­schlüs­se­lung sorgt dafür, dass nur die Web­site, über die der Ein­kauf getä­tigt wur­de, auf die Zah­lungs­da­ten zugrei­fen kann. Nach­dem die Zah­lung getä­tigt wur­de, sen­det Apple zur Bestä­ti­gung des Zah­lungs­er­fol­ges Ihre Gerä­te­a­c­count­num­mer sowie einen trans­ak­ti­ons­spe­zi­fi­schen, dyna­mi­schen Sicher­heits­code an die Ausgangswebsite.
Sofern bei den beschrie­be­nen Über­mitt­lun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den, erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Apple bewahrt anony­mi­sier­te Trans­ak­ti­ons­da­ten auf, dar­un­ter der unge­fäh­re Kauf­be­trag, das unge­fäh­re Datum und die unge­fäh­re Uhr­zeit sowie die Anga­be, ob die Trans­ak­ti­on erfolg­reich abge­schlos­sen wur­de. Durch die Anony­mi­sie­rung wird ein Per­so­nen­be­zug voll­stän­dig aus­ge­schlos­sen. Apple nutzt die anony­mi­sier­ten Daten zur Ver­bes­se­rung von „Apple Pay“ und ande­ren Apple-Pro­duk­ten und Diensten.
Wenn Sie Apple Pay auf dem iPho­ne oder der Apple Watch zum Abschluss eines Kaufs ver­wen­den, den Sie über Safa­ri auf dem Mac getä­tigt haben, kom­mu­ni­zie­ren der Mac und das Auto­ri­sie­rungs­ge­rät über einen ver­schlüs­sel­ten Kanal auf den Apple-Ser­vern. Apple ver­ar­bei­tet oder spei­chert kei­ne die­ser Infor­ma­tio­nen in einem For­mat, mit dem Ihre Per­son iden­ti­fi­ziert wer­den kann. Sie kön­nen die Mög­lich­keit zur Ver­wen­dung von Apple Pay auf Ihrem Mac in den Ein­stel­lun­gen Ihres iPho­ne deak­ti­vie­ren. Gehen Sie zu “Wal­let & Apple Pay”, und deak­ti­vie­ren Sie “Zah­lun­gen auf Mac erlauben”.
Wei­te­re Hin­wei­se zum Daten­schutz bei Apple Pay fin­den Sie unter der nach­ste­hen­den Inter­net­adres­se: https://support.apple.com/de-de/HT203027
- EPS-Überweisung
Bei Aus­wahl der Zah­lungs­art „EPS-Über­wei­sung“ erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über den Zah­lungs­dienst­leis­ter PSA Pay­ment Ser­vices Aus­tria GmbH, Han­dels­kai 92, Gate 2,1200 Wien, Öster­reich, an den wir Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wei­ter­ge­ben. Die Wei­ter­ga­be Ihrer Daten erfolgt aus­schließ­lich zum Zweck der Zah­lungs­ab­wick­lung mit dem o.g. Zah­lungs­dienst­leis­ter und nur inso­weit, als sie hier­für erfor­der­lich ist. Unter der nach­ste­hen­den Inter­net­adres­se erhal­ten Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die ein­schlä­gi­gen Daten­schutz­be­stim­mun­gen der PSA Pay­ment Ser­vices Aus­tria GmbH: https://eservice.psa.at/de/datenschutzerklaerung.html
- Goog­le Pay
Wenn Sie sich für die Zah­lungs­art „Goog­le Pay“ der Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dub­lin, D04 E5W5, Irland („Goog­le“) ent­schei­den, erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über die „Goog­le Pay“-Applikation Ihres mit min­des­tens Android 4.4 („Kit­Kat“) betrie­be­nen und über eine NFC-Funk­ti­on ver­fü­gen­den mobi­len End­ge­räts durch die Belas­tung einer bei Goog­le Pay hin­ter­leg­ten Zah­lungs­kar­te oder einem dort veri­fi­zier­ten Bezahl­sys­tem (z.B. PayPal). Für die Frei­ga­be einer Zah­lung über Goog­le Pay in Höhe von mehr als 25,- € ist das vor­he­ri­ge Ent­sper­ren Ihres mobi­len End­ge­rä­tes durch die jeweils ein­ge­rich­te­te Veri­fi­ka­ti­ons­maß­nah­me (etwa Gesichts­er­ken­nung, Pass­wort, Fin­ger­ab­druck oder Mus­ter) erforderlich.
Zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung wer­den Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung an Goog­le wei­ter­ge­ge­ben. Goog­le über­mit­telt sodann Ihre in Goog­le Pay hin­ter­leg­ten Zah­lungs­in­for­ma­tio­nen in Form einer ein­ma­lig ver­ge­be­nen Trans­ak­ti­ons­num­mer an die Aus­gangs­web­site, mit der eine erfolg­te Zah­lung veri­fi­ziert wird. Die­se Trans­ak­ti­ons­num­mer ent­hält kei­ner­lei Infor­ma­tio­nen zu den rea­len Zahl­da­ten Ihrer bei Goog­le Pay hin­ter­leg­ten Zah­lungs­mit­tel, son­dern wird als ein­ma­lig gül­ti­ger nume­ri­scher Token erstellt und über­mit­telt. Bei sämt­li­chen Trans­ak­tio­nen über Goog­le Pay tritt Goog­le ledig­lich als Ver­mitt­ler zur Abwick­lung des Bezahl­vor­gangs auf. Die Durch­füh­rung der Trans­ak­ti­on erfolgt aus­schließ­lich im Ver­hält­nis zwi­schen dem Nut­zer und der Aus­gangs­web­site durch Belas­tung des bei Goog­le Pay hin­ter­leg­ten Zahlungsmittels.
Sofern bei den beschrie­be­nen Über­mitt­lun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den, erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Goog­le behält sich vor, bei jeder über Goog­le Pay getä­tig­ten Trans­ak­ti­on bestimm­te vor­gangs­spe­zi­fi­sche Infor­ma­tio­nen zu erhe­ben, zu spei­chern und aus­zu­wer­ten. Hier­zu gehö­ren Datum, Uhr­zeit und Betrag der Trans­ak­ti­on, Händ­ler­stand­ort und -beschrei­bung, eine vom Händ­ler bereit­ge­stell­te Beschrei­bung der gekauf­ten Waren oder Diens­te, Fotos, die Sie der Trans­ak­ti­on bei­gefügt haben, der Name und die E-Mail-Adres­se des Ver­käu­fers und Käu­fers bzw. des Absen­ders und Emp­fän­gers, die ver­wen­de­te Zah­lungs­me­tho­de, Ihre Beschrei­bung für den Grund der Trans­ak­ti­on sowie gege­be­nen­falls das mit der Trans­ak­ti­on ver­bun­de­ne Angebot.
Laut Goog­le erfolgt die­se Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO auf Basis des berech­tig­ten Inter­es­ses an der ord­nungs­ge­mä­ßen Rech­nungs­le­gung, der Veri­fi­zie­rung von Vor­gangs­da­ten und der Opti­mie­rung und Funk­ti­ons­er­hal­tung des Goog­le Pay-Dienstes.
Goog­le behält sich außer­dem vor, die ver­ar­bei­te­ten Vor­gangs­da­ten mit wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zusam­men­zu­füh­ren, die bei der Nut­zung wei­te­rer Goog­le-Diens­te durch Goog­le erho­ben und gespei­chert werden.
Die Nut­zungs­be­din­gun­gen von Goog­le Pay fin­den sich hier:
https://payments.google.com/payments/apis-secu­re/u/0/get_legal_document?ldo=0&ldt=googlepaytos&ldl=de
Wei­te­re Hin­wei­se zum Daten­schutz bei Goog­le Pay fin­den Sie unter der nach­ste­hen­den Internetadresse:
https://payments.google.com/payments/apis-secu­re/get_legal_document?ldo=0&ldt=privacynotice&ldl=de
- giropay
Bei Zah­lung via „giro­pay“ erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über die giro­pay GmbH, An der Wel­le 4, 60322 Frankfurt/Main, an die wir Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung wei­ter­ge­ben. Die Wei­ter­ga­be Ihrer Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO aus­schließ­lich zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung und nur inso­weit, als sie hier­für erfor­der­lich ist. Unter der nach­ste­hen­den Inter­net­adres­se erhal­ten Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die Daten­schutz­be­stim­mun­gen der giro­pay GmbH: https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutzerklaerung
- Paypal Checkout
Die­se Web­site nutzt PayPal Check­out, ein Online-Zah­lungs­sys­tem von PayPal, das sich aus PayPal-eige­nen Zah­lungs­ar­ten und loka­len Zahl­me­tho­den von Dritt­an­bie­tern zusammensetzt.
Bei Zah­lung via PayPal, Kre­dit­kar­te via PayPal, Last­schrift via PayPal oder – falls ange­bo­ten – „Spä­ter Bezah­len“ via PayPal geben wir Ihre Zah­lungs­da­ten im Rah­men der Zah­lungs­ab­wick­lung an die PayPal (Euro­pe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Bou­le­vard Roy­al, L-2449 Luxem­burg (nach­fol­gend “PayPal”), wei­ter. Die Wei­ter­ga­be erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur inso­weit, als dies für die Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­lich ist.
PayPal behält sich für die Zah­lungs­me­tho­den Kre­dit­kar­te via PayPal, Last­schrift via PayPal oder – falls ange­bo­ten - „Spä­ter bezah­len“ via PayPal – die Durch­füh­rung einer Boni­täts­aus­kunft vor. Hier­für wer­den Ihre Zah­lungs­da­ten gege­be­nen­falls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berech­tig­ten Inter­es­ses von PayPal an der Fest­stel­lung Ihrer Zah­lungs­fä­hig­keit an Aus­kunftei­en wei­ter­ge­ge­ben. Das Ergeb­nis der Boni­täts­prü­fung in Bezug auf die sta­tis­ti­sche Zah­lungs­aus­fall­wahr­schein­lich­keit ver­wen­det PayPal zum Zweck der Ent­schei­dung über die Bereit­stel­lung der jewei­li­gen Zah­lungs­me­tho­de. Die Boni­täts­aus­kunft kann Wahr­schein­lich­keits­wer­te ent­hal­ten (sog. Score-Wer­te). Soweit Score-Wer­te in das Ergeb­nis der Boni­täts­aus­kunft ein­flie­ßen, haben sie ihre Grund­la­ge in einem wis­sen­schaft­lich aner­kann­ten mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­schen Ver­fah­ren. In die Berech­nung der Score-Wer­te flie­ßen unter ande­rem, aber nicht aus­schließ­lich, Anschrif­ten­da­ten ein. Sie kön­nen die­ser Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten jeder­zeit durch eine Nach­richt an PayPal wider­spre­chen. Jedoch bleibt PayPal ggf. wei­ter­hin berech­tigt, Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­ar­bei­ten, sofern dies zur ver­trags­ge­mä­ßen Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­lich ist.
Bei Aus­wahl der PayPal-Zah­lungs­art „Rech­nungs­kauf“ wer­den Ihre Zah­lungs­da­ten zur Vor­be­rei­tung der Zah­lung zunächst an PayPal über­mit­telt, wor­auf­hin PayPal die­se zur Durch­füh­rung der Zah­lung an die Rate­pay GmbH, Fran­klin­stra­ße 28-29, 10587 Ber­lin (“Rate­pay”) wei­ter­lei­tet. Rechts­grund­la­ge ist jeweils Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. In die­sem Fall führt Rate­Pay im eige­nen Namen eine Iden­ti­täts- und Boni­täts­prü­fung zur Fest­stel­lung der Zah­lungs­fä­hig­keit ent­spre­chend dem oben bereits genann­ten Prin­zip durch und gibt Ihre Zah­lungs­da­ten auf­grund des berech­tig­ten Inter­es­ses an der Fest­stel­lung der Zah­lungs­fä­hig­keit gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an Aus­kunftei­en wei­ter. Eine Lis­te der Aus­kunftei­en, auf die Rate­pay zurück­grei­fen kann, fin­det sich hier: https://www.ratepay.com/le­gal-pay­ment-credi­ta­gen­ci­es/
Bei Nut­zung der Zah­lungs­art eines loka­len Dritt­an­bie­ters wer­den Ihre Zah­lungs­da­ten zur Vor­be­rei­tung der Zah­lung zunächst gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an PayPal wei­ter­ge­ge­ben. Abhän­gig von Ihrer Aus­wahl einer ver­füg­ba­ren loka­len Zah­lungs­art über­mit­telt PayPal Ihre Zah­lungs­da­ten zur Durch­füh­rung der Zah­lung sodann gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an den ent­spre­chen­den Anbieter:
- Sofort (SOFORT GmbH, The­re­si­en­hö­he 12, 80339 Mün­chen, Deutschland)
- iDe­al (Cur­rence Hol­ding BV, Beet­ho­ven­straat 300 Ams­ter­dam, Niederlande)
- giro­pay (Paydi­rekt GmbH, Ste­phan­str. 14-16, 60313 Frank­furt am Main
- ban­con­ta­ct (Ban­con­ta­ct Payco­niq Com­pa­ny, Rue d’Ar­lon 82, 1040 Brüs­sel, Belgien)
- blik (Pol­ski Stan­dard Płat­ności sp. z o.o., ul. Czer­nia­kow­s­ka 87A, 00-718 War­schau, Polen)
- eps (PSA Pay­ment Ser­vices Aus­tria GmbH, Han­dels­kai 92, Gate 2
1200 Wien, Österreich)
- MyBank (PRETA S.A.S, 40 Rue de Cour­cel­les, F-75008 Paris, Frankreich)
- Przelewy24 (PayPro SA, Kan­cler­ska 15A, 60-326 Poz­nań, Polen)
Wei­te­re daten­schutz­recht­li­che Infor­ma­tio­nen ent­neh­men Sie bit­te der Daten­schutz­er­klä­rung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pri­va­cy-full
- SOFORT
Bei Aus­wahl der Zah­lungs­art „SOFORT“ erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über den Zah­lungs­dienst­leis­ter SOFORT GmbH, The­re­si­en­hö­he 12, 80339 Mün­chen, Deutsch­land (im Fol­gen­den „SOFORT“), an den wir Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wei­ter­ge­ben. Die Sofort GmbH ist Teil der Klar­na Group (Klar­na Bank AB (publ), Svea­vä­gen 46, 11134 Stock­holm, Schwe­den). Die Wei­ter­ga­be Ihrer Daten erfolgt aus­schließ­lich zum Zweck der Zah­lungs­ab­wick­lung mit dem Zah­lungs­dienst­leis­ter SOFORT und nur inso­weit, als sie hier­für erfor­der­lich ist. Unter der nach­ste­hen­den Inter­net­adres­se erhal­ten Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die Daten­schutz­be­stim­mun­gen von SOFORT: https://www.klarna.com/sofort/datenschutz.
- Stripe
Wenn Sie sich für eine Zah­lungs­art des Pay­m­ent­dienst­leis­ters Stri­pe ent­schei­den, erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über den Pay­m­ent­dienst­leis­ter Stri­pe Pay­ments Euro­pe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dub­lin, Irland, an den wir Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung (Name, Anschrift, Kon­to­num­mer, Bank­leit­zahl, evtl. Kre­dit­kar­ten­num­mer, Rech­nungs­be­trag, Wäh­rung und Trans­ak­ti­ons­num­mer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wei­ter­ge­ben. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz von Stri­pe fin­den Sie unter der URL https://stripe.com/de/privacy#translation.
Stri­pe behält sich vor, eine Boni­täts­prü­fung auf der Grund­la­ge mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­scher Ver­fah­ren durch­zu­füh­ren, um das berech­tig­te Inter­es­se an der Fest­stel­lung der Zah­lungs­fä­hig­keit des Nut­zers zu wah­ren. Die für eine Boni­täts­prü­fung not­wen­di­gen und im Rah­men der Zah­lungs­ab­wick­lung erhal­te­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten über­mit­telt Stri­pe gege­be­nen­falls an aus­ge­wähl­te Aus­kunftei­en, wel­che Stri­pe Nut­zern auf Anfra­ge offen­legt. Die Boni­täts­aus­kunft kann Wahr­schein­lich­keits­wer­te ent­hal­ten (sog. Score-Wer­te). Soweit Score-Wer­te in das Ergeb­nis der Boni­täts­aus­kunft ein­flie­ßen, haben die­se ihre Grund­la­ge in einem wis­sen­schaft­lich aner­kann­ten mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­schem Ver­fah­ren. In die Berech­nung der Score-Wer­te flie­ßen unter ande­rem, aber nicht aus­schließ­lich, Anschrif­ten­da­ten ein. Das Ergeb­nis der Boni­täts­prü­fung in Bezug auf die sta­tis­ti­sche Zah­lungs­aus­fall­wahr­schein­lich­keit ver­wen­det Stri­pe zum Zwe­cke der Ent­schei­dung über die Nut­zungs­be­rech­ti­gung für die gewähl­te Zahlungsmethode.
Sie kön­nen die­ser Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten jeder­zeit durch eine Nach­richt an Stri­pe oder die beauf­trag­ten Aus­kunftei­en widersprechen.
Jedoch bleibt Stri­pe ggf. wei­ter­hin berech­tigt, Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­ar­bei­ten, sofern dies zur ver­trags­ge­mä­ßen Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­lich ist.

10) Online-Mar­ke­ting

10.1 Face­book Pixel für die Erstel­lung von Cus­tom Audi­en­ces (mit Coo­kie Con­sent Tool)
Inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes wird das sog. “Face­book-Pixel” des sozia­len Netz­wer­kes Face­book ein­ge­setzt, wel­ches von der Meta Plat­forms Ire­land Limi­ted, 4 Grand Canal Qua­re, Dub­lin 2, Irland (“Face­book“) betrie­ben wird.
Klickt ein Nut­zer auf eine von uns geschal­te­te Wer­be­an­zei­ge, die bei Face­book aus­ge­spielt wird, wird der URL unse­rer ver­knüpf­ten Sei­te durch Face­book Pixel ein Zusatz ange­fügt. Sofern unse­re Sei­te über Pixel das Tei­len von Daten mit Face­book erlaubt, wird die­ser URL-Para­me­ter in den Brow­ser des Nut­zers per Coo­kie ein­ge­schrie­ben, wel­ches unse­re ver­knüpf­te Sei­te selbst setzt. Die­ses Coo­kie wird von Face­book Pixel sodann aus­ge­le­sen und ermög­licht eine Wei­ter­lei­tung der Daten an Facebook.
Mit Hil­fe des Face­book-Pixels ist es Face­book einer­seits mög­lich, die Besu­cher unse­res Online­an­ge­bo­tes als Ziel­grup­pe für die Dar­stel­lung von Anzei­gen (sog. “Face­book-Ads”) zu bestim­men. Dem­entspre­chend set­zen wir das Face­book-Pixel ein, um die durch uns geschal­te­ten Face­book-Ads nur sol­chen Face­book-Nut­zern anzu­zei­gen, die auch ein Inter­es­se an unse­rem Online­an­ge­bot gezeigt haben oder die bestimm­te Merk­ma­le (z.B. Inter­es­sen an bestimm­ten The­men oder Pro­duk­ten, die anhand der besuch­ten Web­sei­ten bestimmt wer­den) auf­wei­sen, wel­che wir an Face­book über­mit­teln (sog. „Cus­tom Audi­en­ces“). Mit Hil­fe des Face­book-Pixels möch­ten wir eben­falls sicher­stel­len, dass unse­re Face­book-Ads dem poten­ti­el­len Inter­es­se der Nut­zer ent­spre­chen und nicht beläs­ti­gend wir­ken. So kön­nen wir wei­ter die Wirk­sam­keit der Face­book-Wer­be­an­zei­gen für sta­tis­ti­sche und Markt­for­schungs­zwe­cke aus­wer­ten, indem wir nach­voll­zie­hen, ob Nut­zer nach dem Klick auf eine Face­book-Wer­be­an­zei­ge auf unse­re Web­site wei­ter­ge­lei­tet wur­den (sog. „Con­ver­si­on“).
Die erho­be­nen Daten sind für uns anonym, bie­ten uns also kei­ne Rück­schlüs­se auf die Iden­ti­tät der Nut­zer. Aller­dings wer­den die Daten von Face­book gespei­chert und ver­ar­bei­tet, sodass eine Ver­bin­dung zum jewei­li­gen Nut­zer­pro­fil mög­lich ist und Face­book die Daten für eige­ne Wer­be­zwe­cke, ent­spre­chend der Face­book- Daten­ver­wen­dungs­richt­li­nie (https://www.facebook.com/about/privacy/) ver­wen­den kann. Die Daten kön­nen Face­book sowie des­sen Part­nern das Schal­ten von Wer­be­an­zei­gen auf und außer­halb von Face­book ermöglichen.
Die mit dem Ein­satz des Face­book Pixels ein­her­ge­hen­den Daten­ver­ar­bei­tun­gen erfol­gen aus­schließ­lich bei Vor­lie­gen Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen, indem Sie die­sen Dienst in dem auf der Web­sei­te bereit­ge­stell­ten „Coo­kie-Con­sent-Tool“ deaktivieren.

10.2 - Goog­le AdSense
Die­se Web­site benutzt Goog­le AdSen­se, einen Web­an­zei­gen­dienst Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dub­lin, D04 E5W5, Irland (“Goog­le”). Goog­le AdSen­se ver­wen­det sog. Coo­kies, also Text­da­tei­en, die auf Ihrem Com­pu­ter gespei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Benut­zung der Web­site durch Sie ermög­li­chen. Dar­über hin­aus ver­wen­det Goog­le AdSen­se zur Samm­lung von Infor­ma­tio­nen auch sog. “Web-Beacons” (klei­ne unsicht­ba­re Gra­fi­ken), durch deren Ver­wen­dung ein­fa­che Aktio­nen wie der Besu­cher­ver­kehr auf der Web­site auf­ge­zeich­net, gesam­melt und aus­ge­wer­tet wer­den kön­nen. Die durch das Coo­kie und/ oder Web-Beacon erzeug­ten Infor­ma­tio­nen (ein­schließ­lich Ihrer IP-Adres­se) über Ihre Benut­zung die­ser Web­site wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goog­le über­tra­gen und dort gespei­chert. Hier­bei kann es auch zu einer Über­mitt­lung an die Ser­ver der Goog­le LLC. in den USA kommen.
Goog­le benutzt die so erhal­te­nen Infor­ma­tio­nen, um eine Aus­wer­tung Ihres Nut­zungs­ver­hal­tens im Hin­blick auf die AdSen­se-Anzei­gen durch­zu­füh­ren. Die im Rah­men von Goog­le AdSen­se von Ihrem Brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit ande­ren Daten von Goog­le zusam­men­ge­führt. Die von Goog­le erho­be­nen Infor­ma­tio­nen wer­den unter Umstän­den an Drit­te über­tra­gen, sofern dies gesetz­lich vor­ge­schrie­ben ist und/ oder soweit Drit­te die­se Daten im Auf­trag von Goog­le verarbeiten.
Alle oben beschrie­be­nen Ver­ar­bei­tun­gen, ins­be­son­de­re Aus­le­sen von Infor­ma­tio­nen auf dem ver­wen­de­ten End­ge­rät über Coo­kies und/oder Web-Beacons, wer­den nur dann voll­zo­gen, wenn Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dazu Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung erteilt haben. Ohne die­se Ein­wil­li­gungs­er­tei­lung unter­bleibt der Ein­satz von Goog­le AdSen­se wäh­rend Ihres Seitenbesuchs.
Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen, indem Sie die­sen Dienst in dem auf der Web­sei­te bereit­ge­stell­ten „Coo­kie-Con­sent-Tool“ deaktivieren.
Goo­g­les Daten­schutz­be­stim­mun­gen sind hier ein­seh­bar: https://www.google.de/policies/privacy/

11) Retargeting/ Remarketing/ Empfehlungswerbung

Pin­te­rest-Tag Conversion-Tracking
Die­se Web­site nutzt die Con­ver­si­on-Tracking-Tech­no­lo­gie „Pin­te­rest Tag“ der Pin­te­rest Euro­pe Ltd., Pal­mers­ton House, 2nd Floor, Feni­an Street, Dub­lin 2, Ire­land („Pin­te­rest“).
Sofern Sie von einem Pin auf Pin­te­rest auf unse­re Web­site gelangt sind, wird von uns ein Coo­kie auf Ihrem Rech­ner gesetzt, das mit einem eben­falls imple­men­tier­ten „Tag“ in Form eines Java­Script-Codes von Pin­te­rest inter­agiert. Bei Coo­kies han­delt es sich um klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ihrem End­ge­rät abge­legt wer­den. Die­se Coo­kies ver­lie­ren nach 180 Tagen ihre Gül­tig­keit und die­nen nicht der per­sön­li­chen Identifizierung.
Wird der Nut­zer von einem Pin auf Pin­te­rest auf Sei­ten die­ser Web­site wei­ter­ge­lei­tet und ist das Coo­kie noch nicht abge­lau­fen, erfasst der Tag bestimm­te von uns vor­de­fi­nier­te Nut­zer­hand­lun­gen und kann die­se nach­voll­zie­hen (z.B. abge­schlos­se­ne Trans­ak­tio­nen, Leads, Such­an­fra­gen auf der Web­site, Auf­ru­fe von Pro­dukt­sei­ten). Bei Aus­füh­rung einer sol­chen Akti­on sen­det Ihr Brow­ser über den Pin­te­rest Tag vom Coo­kie aus eine HTTP-Anfra­ge (Request) an den Ser­ver von Pin­te­rest, mit der bestimm­te Infor­ma­tio­nen zur Akti­on (u.a. Art der Akti­on, Zeit­punkt, Brow­ser­typ des End­ge­räts) über­mit­telt werden.
Durch die­se Über­mitt­lung kann Pin­te­rest Sta­tis­ti­ken über das Nut­zungs­ver­hal­ten auf unse­rer Web­site nach Wei­ter­lei­tung von einem Pin­te­rest Pin erstel­len, die uns zur Opti­mie­rung unse­res Ange­bots dienen.
Wir erhal­ten jedoch kei­ne Infor­ma­tio­nen, mit denen sich Nut­zer per­sön­lich iden­ti­fi­zie­ren lassen.
Alle oben beschrie­be­nen Ver­ar­bei­tun­gen, ins­be­son­de­re das Set­zen von Coo­kies für das Aus­le­sen von Infor­ma­tio­nen auf dem ver­wen­de­ten End­ge­rät, wer­den nur dann voll­zo­gen, wenn Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dazu Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung erteilt haben. Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen, indem Sie die­sen Dienst in dem auf der Web­sei­te bereit­ge­stell­ten „Coo­kie-Con­sent-Tool“ deaktivieren.

12) Sei­ten­funk­tio­na­li­tä­ten

12.1 Ver­wen­dung von Youtube-Videos
Die­se Web­site nutzt die You­tube-Ein­bet­tungs­funk­ti­on zur Anzei­ge und Wie­der­ga­be von Vide­os des Anbie­ters „You­tube“, der zu der Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dub­lin, D04 E5W5, Irland („Goog­le“) gehört.
Hier­bei wird der erwei­ter­te Daten­schutz­mo­dus ver­wen­det, der nach Anbie­ter­an­ga­ben eine Spei­che­rung von Nut­zer­in­for­ma­tio­nen erst bei Wie­der­ga­be des/der Vide­os in Gang setzt. Wird die Wie­der­ga­be ein­ge­bet­te­ter You­tube-Vide­os gestar­tet, setzt der Anbie­ter „You­tube“ Coo­kies ein, um Infor­ma­tio­nen über das Nut­zer­ver­hal­ten zu sam­meln. Hin­wei­sen von „You­tube“ zufol­ge die­nen die­se unter ande­rem dazu, Video­sta­tis­ti­ken zu erfas­sen, die Nut­zer­freund­lich­keit zu ver­bes­sern und miss­bräuch­li­che Hand­lungs­wei­sen zu unter­bin­den. Wenn Sie bei Goog­le ein­ge­loggt sind, wer­den Ihre Daten direkt Ihrem Kon­to zuge­ord­net, wenn Sie ein Video ankli­cken. Wenn Sie die Zuord­nung mit Ihrem Pro­fil bei You­Tube nicht wün­schen, müs­sen Sie sich vor Akti­vie­rung des But­tons aus­log­gen. Ihnen steht ein Wider­spruchs­recht zu gegen die Bil­dung die­ser Nut­zer­pro­fi­le, wobei Sie sich zur Aus­übung des­sen an You­Tube rich­ten müs­sen. Im Rah­men der Nut­zung von You­tube kann es auch zu einer Über­mitt­lung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an die Ser­ver der Goog­le LLC. in den USA kommen.
Unab­hän­gig von einer Wie­der­ga­be der ein­ge­bet­te­ten Vide­os wird bei jedem Auf­ruf die­ser Web­site eine Ver­bin­dung zum Goog­le-Netz­werk auf­ge­nom­men, was ohne unse­ren Ein­fluss wei­te­re Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge aus­lö­sen kann.
Alle oben beschrie­be­nen Ver­ar­bei­tun­gen, ins­be­son­de­re das Aus­le­sen von Infor­ma­tio­nen auf dem ver­wen­de­ten End­ge­rät über das Tracking-Pixel, wer­den nur dann voll­zo­gen, wenn Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dazu Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung erteilt haben. Ohne die­se Ein­wil­li­gungs­er­tei­lung unter­bleibt der Ein­satz von You­tube-Vide­os wäh­rend Ihres Seitenbesuchs.
Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen. Um Ihren Wider­ruf aus­zu­üben, deak­ti­vie­ren Sie die­sen Dienst bit­te in dem auf der Web­sei­te bereit­ge­stell­ten „Coo­kie-Con­sent-Tool“ über alter­na­ti­ve, Ihnen auf der Web­site mit­ge­teil­te Möglichkeiten.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei „You­tube“ fin­den Sie in den You­tube-Nut­zungs­be­din­gun­gen unter https://www.youtube.com/static?template=terms sowie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

12.2 - Ado­be Fonts (Type­kit)
Die­se Sei­te nutzt zur ein­heit­li­chen Dar­stel­lung von Schrift­ar­ten so genann­te Web Fonts die von der Ado­be Sys­tems Incor­po­ra­ted, 345 Park Ave­nue, San Jose, CA 95110-2704, USA („Ado­be“) bereit­ge­stellt wer­den. Beim Auf­ruf einer Sei­te lädt Ihr Brow­ser die benö­tig­ten Web Fonts in ihren Brow­ser-Cache, um Tex­te und Schrift­ar­ten kor­rekt anzuzeigen.
Zu die­sem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­de­te Brow­ser Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Ado­be auf­neh­men. Hier­bei kann es auch zu einer Über­mitt­lung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an die Ser­ver von Ado­be in den USA kom­men. Auf die­se Wei­se erlangt Ado­be Kennt­nis dar­über, dass über Ihre IP-Adres­se unse­re Web­site auf­ge­ru­fen wurde.
Die Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Zuge der Ver­bin­dungs­auf­nah­me mit dem Anbie­ter der Schrift­ar­ten wird nur dann voll­zo­gen, wenn Sie uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dazu Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung erteilt haben. Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen, indem Sie die­sen Dienst in dem auf der Web­sei­te bereit­ge­stell­ten „Coo­kie-Con­sent-Tool“ deak­ti­vie­ren. Wenn Ihr Brow­ser Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­pu­ter genutzt.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Ado­be Fonts fin­den Sie unter https://fonts.adobe.com/ und in der Daten­schutz­er­klä­rung von Ado­be: https://www.adobe.com/de/privacy.html

13) Tools und Sonstiges

13.1 - sevDesk
Für die Erle­di­gung der Buch­hal­tung nut­zen wir den Ser­vice sev­Desk der cloud­ba­sier­ten Buch­hal­tungs­soft­ware der sev­Desk GmbH, Haupt­stra­ße 115, 77652 Offenburg.
Sev­Desk ver­ar­bei­tet Ein­gangs- und Aus­gangs­rech­nun­gen sowie ggf. auch die Bank­be­we­gun­gen unse­res Unter­neh­mens, um Rech­nun­gen auto­ma­tisch zu erfas­sen, zu den Trans­ak­tio­nen zu matchen und hier­aus in einem teil­au­to­ma­ti­sier­ten Pro­zess die Finanz­buch­hal­tung zu erstellen.
Sofern hier­bei auch per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den, erfolgt die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an einer effi­zi­en­ten Orga­ni­sa­ti­on und Doku­men­ta­ti­on unse­rer Geschäftsvorgänge.
Nähe­re Infor­ma­tio­nen zur sev­Desk GmbH, der auto­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung von Daten und zu den Daten­schutz­be­stim­mun­gen fin­den Sie unter https://sevdesk.de/si­cher­heit-daten­schutz/

13.2 - Goog­le Maps
Auf unse­rer Web­site ver­wen­den wir Goog­le Maps (API) von Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dub­lin, D04 E5W5, Irland (“Goog­le”). Goog­le Maps ist ein Web­dienst zur Dar­stel­lung von inter­ak­ti­ven (Land-)Karten, um geo­gra­phi­sche Infor­ma­tio­nen visu­ell dar­zu­stel­len. Über die Nut­zung die­ses Diens­tes wird Ihnen unser Stand­ort ange­zeigt und eine etwai­ge Anfahrt erleichtert.
Bereits beim Auf­ru­fen der­je­ni­gen Unter­sei­ten, in die die Kar­te von Goog­le Maps ein­ge­bun­den ist, wer­den Infor­ma­tio­nen über Ihre Nut­zung unse­rer Web­site (wie z.B. Ihre IP-Adres­se) an Ser­ver von Goog­le über­tra­gen und dort gespei­chert, hier­bei kann es auch zu einer Über­mitt­lung an die Ser­ver der Goog­le LLC. in den USA kom­men. Dies erfolgt unab­hän­gig davon, ob Goog­le ein Nut­zer­kon­to bereit­stellt, über das Sie ein­ge­loggt sind oder ob ein Nut­zer­kon­to besteht. Wenn Sie bei Goog­le ein­ge­loggt sind, wer­den Ihre Daten direkt Ihrem Kon­to zuge­ord­net. Wenn Sie die Zuord­nung mit Ihrem Pro­fil bei Goog­le nicht wün­schen, müs­sen Sie sich vor Akti­vie­rung des But­tons aus­log­gen. Goog­le spei­chert Ihre Daten (selbst für nicht ein­ge­logg­te Nut­zer) als Nut­zungs­pro­fi­le und wer­tet die­se aus. Die Erhe­bung, Spei­che­rung und die Aus­wer­tung erfol­gen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berech­tig­ten Inter­es­ses von Goog­le an der Ein­blen­dung per­so­na­li­sier­ter Wer­bung, Markt­for­schung und/oder der bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung von Goog­le-Web­sites. Ihnen steht ein Wider­spruchs­recht gegen die Bil­dung die­ser Nut­zer­pro­fi­le zu, wobei Sie sich für des­sen Aus­übung an Goog­le wen­den müs­sen. Wenn Sie mit der künf­ti­gen Über­mitt­lung Ihrer Daten an Goog­le im Rah­men der Nut­zung von Goog­le Maps nicht ein­ver­stan­den sind, besteht auch die Mög­lich­keit, den Web­dienst von Goog­le Maps voll­stän­dig zu deak­ti­vie­ren, indem Sie die Anwen­dung Java­Script in Ihrem Brow­ser aus­schal­ten. Goog­le Maps und damit auch die Kar­ten­an­zei­ge auf die­ser Inter­net­sei­te kann dann nicht genutzt werden.
Die Nut­zungs­be­din­gun­gen von Goog­le kön­nen Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html ein­se­hen, die zusätz­li­chen Nut­zungs­be­din­gun­gen für Goog­le Maps fin­den Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html
Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz im Zusam­men­hang mit der Ver­wen­dung von Goog­le Maps fin­den Sie auf der Inter­net­sei­te von Goog­le („Goog­le Pri­va­cy Poli­cy“): https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/
Soweit recht­lich erfor­der­lich, haben wir zur vor­ste­hend dar­ge­stell­ten Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten Ihre Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein­ge­holt. Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen. Um Ihren Wider­ruf aus­zu­üben, befol­gen Sie bit­te die vor­ste­hend geschil­der­te Mög­lich­keit zur Vor­nah­me eines Widerspruchs.

14) Rech­te des Betroffenen

14.1 Das gel­ten­de Daten­schutz­recht gewährt Ihnen gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen hin­sicht­lich der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten die nach­ste­hen­den Betrof­fe­nen­rech­te (Aus­kunfts- und Inter­ven­ti­ons­rech­te), wobei für die jewei­li­gen Aus­übungs­vor­aus­set­zun­gen auf die ange­führ­te Rechts­grund­la­ge ver­wie­sen wird:

  • Aus­kunfts­recht gemäß Art. 15 DSGVO;
  • Recht auf Berich­ti­gung gemäß Art. 16 DSGVO;
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO;
  • Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 18 DSGVO;
  • Recht auf Unter­rich­tung gemäß Art. 19 DSGVO;
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gemäß Art. 20 DSGVO;
  • Recht auf Wider­ruf erteil­ter Ein­wil­li­gun­gen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO;
  • Recht auf Beschwer­de gemäß Art. 77 DSGVO.

14.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

15) Dau­er der Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Die Dau­er der Spei­che­rung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bemisst sich anhand der jewei­li­gen Rechts­grund­la­ge, am Ver­ar­bei­tungs­zweck und – sofern ein­schlä­gig – zusätz­lich anhand der jewei­li­gen gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­frist (z.B. han­dels- und steu­er­recht­li­che Aufbewahrungsfristen).

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge einer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO wer­den die­se Daten so lan­ge gespei­chert, bis der Betrof­fe­ne sei­ne Ein­wil­li­gung widerruft.

Exis­tie­ren gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten für Daten, die im Rah­men rechts­ge­schäft­li­cher bzw. rechts­ge­schäfts­ähn­li­cher Ver­pflich­tun­gen auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, wer­den die­se Daten nach Ablauf der Auf­be­wah­rungs­fris­ten rou­ti­ne­mä­ßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Ver­trags­er­fül­lung oder Ver­trags­an­bah­nung erfor­der­lich sind und/oder unse­rer­seits kein berech­tig­tes Inter­es­se an der Wei­ter­spei­che­rung fortbesteht.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den die­se Daten so lan­ge gespei­chert, bis der Betrof­fe­ne sein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO aus­übt, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der Direkt­wer­bung auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den die­se Daten so lan­ge gespei­chert, bis der Betrof­fe­ne sein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO ausübt.

Sofern sich aus den sons­ti­gen Infor­ma­tio­nen die­ser Erklä­rung über spe­zi­fi­sche Ver­ar­bei­tungs­si­tua­tio­nen nichts ande­res ergibt, wer­den gespei­cher­te per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten im Übri­gen dann gelöscht, wenn sie für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig sind.